Bewegt seit 1893

Eine Viertelmillion Besucher in der VFB-Jubiläums-Sonderausstellung

Eine Viertelmillion Besucher haben mit dem VFB mitgefiebert. Es hat leider nichts genützt. Bis zum Schluss hofften die Besucher auf den Verbleib des VFB in der Bundesliga. Nun geht es wieder in die Zweite Liga und hoffentlich im nächsten Jahr mit dem Wiederaufstieg in die Oberklasse zurück!

Aber dennoch - "Bewegt seit 1893" - ihrem Titel hat die Sonderausstellung zur 125-jährigen Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart alle Ehre gemacht. Denn eine Viertelmillion Besucher haben zwischen dem 9. September 2018 und dem 19. Mai 2019 die Sonderausstellung besucht und sich von ihr bewegen lassen. Damit ist sie die bisher erfolgreichste Sonderausstellung im Mercedes-Benz Museum.

Stuttgart. Verlängerung wegen des großen Publikumszuspruchs – so lautete die Entscheidung Anfang April für die VfB Sonderausstellung im Mercedes-Benz Museum zum großen Vereinsjubiläum. Auch diese zusätzlichen Tage haben die Fans des Vereins und der Automobilmarke genutzt: „Bewegt seit 1893“ ist die bisher erfolgreichste Sonderausstellung des Mercedes-Benz Museums.

„Wir bedanken uns bei allen Besuchern und natürlich den zahlreichen VfB Fans, die in der Sonderausstellung eine ganz besondere Stadionatmosphäre geschnuppert haben“, sagt Christian Boucke, Leiter von Mercedes-Benz Classic. „Wir sind stolz, dass der VfB acht Monate lang bei uns zu Gast war. Besonders freuen wir uns, dass alle gemeinsamen Aktivitäten während dieser Zeit die gute nachbarschaftliche Verbindung noch einmal gestärkt haben.“

Bewegt seit 1893

Der VfB Stuttgart 1893 hat in seiner Jubiläumsausstellung die gesamten 125 Jahre Vereinsgeschichte erlebbar gemacht. Zahlreiche Exponate weckten Erinnerungen oder boten ein „Gänsehautgefühl“, etwa Originaltrikots wie das erste mit dem roten Brustring, ein Trikot von Günther Schäfer aus dem Jahr 1992 und das Jubiläumstrikot 2018 von Kapitän Christian Gentner oder auch die Korsofahrzeuge aus den Meisterschaftsjahren.

„Das war die bislang umfangreichste Schau mit VfB Exponaten, die der Verein gemeinsam mit dem Museum jemals zeigen konnte. Die legendären Korsofahrzeuge und die tollen Räumlichkeiten des Museums gaben der Ausstellung ihre besondere Atmosphäre und ließen vergangene Zeiten und große Momente unseres VfB wieder aufleben“, sagt der Vereinspräsident Wolfgang Dietrich.

Bewegt seit 1893
Bewegt seit 1893

Für eine echte Stadionatmosphäre sorgte im Ausstellungsraum eine mit Originalsitzen bestückte Tribüne. Sie bot außerdem bei zahlreichen gemeinsam mit dem VfB ausgerichteten Veranstaltungen den Zuschauern einen perfekten Platz mit bester Sicht aufs Geschehen: beispielsweise vier Mal bei „Konzert & Kurve“ – erst Stadionbesuch, danach Besichtigung der Sonderausstellung mit anschließendem Konzert (Stadtlichters, 29. September 2019; MC Bruddaal, 1. Dezember 2018; Marz & Die Bixtie Boys, 19. Januar 2019; Dodokay, 16. März 2019). Dazu kamen informative und kurzweilige Talkrunden, zum Beispiel am 12. März 2019 in Kooperation mit der „Stuttgarter Zeitung“: Dabei erzählten Eric Gauthier, Günther Schäfer, Ralph Klenk und Matthias Vafai packend über ihre ganz persönliche „Leidenschaft VfB“.

Auch für Kinder war die VfB Sonderausstellung ein starker Magnet. Immer umlagert war der Riesenkicker für zwölf Personen auf der Ebene 0 des Mercedes-Benz Museums. Insgesamt wurden rund 15.000 Exemplare des eigens für die jungen Besucher verfassten Entdeckerbuchs ausgegeben.

Das größte Exponat stand vor dem Museum und war ein beliebter Foto-Point: Der Mannschaftsbus des VfB hatte dort in den vergangenen acht Monaten immer dann seinen Stammparkplatz, wenn die Mannschaft nicht damit unterwegs war. Eine Verbeugung des VfB vor seinen Fans sind die Namen von 40.000 Vereinsmitgliedern, die auf der rechten Busseite zu lesen sind.


Freier Eintritt am Internationalen Museumstag – Finale der VfB Sonderausstellung

Am 19. Mai 2019 ist Internationaler Museumstag und zugleich der 13. Geburtstag des Mercedes-Benz Museums. Daher gibt es als Geschenk für jeden Besucher freien Eintritt. Zum letzten Mal können die Museumsgäste auch die Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zur 125-jährigen Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart besuchen. Die Ausstellung schließt nach rund acht Monaten Laufzeit.

Mercedes-Benz Museum ein Publikumsmagnet das seit 13. Jahren ungebrochen international alle anzieht: Seit der Eröffnung am 19. Mai 2006 besuchten fast zehn Millionen Menschen aus aller Welt das Museum und genau deshalb, passt perfekt das Motto „Museen – Zukunft lebendiger Tradition“ des Internationalen Museumstags 2019. Denn die Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums mit mehr als 160 Fahrzeugen und insgesamt rund 1.500 Exponaten schlägt den Bogen von den Anfängen des Automobils bis in die Zukunft der Mobilität. Zudem können sich alle freuen, am 19. Mai ist der Eintritt in dem Museum frei.

 

Mercedes-Benz Museum
Mercedes-Benz Museum

 

Der 19. Mai ist zugleich die letzte Chance, die Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zum Jubiläum des VfB Stuttgart zu besuchen – ebenfalls kostenlos. Im Raum Collection 5 dokumentiert der Sportverein mit einer so umfassend noch nie gezeigten Zusammenstellung seine vielfältige Tradition über 125 Jahre hinweg. Viele Exponate geben eine Rückschau auf echte Gänsehautmomente – etwa zu den fünf Deutsche-Meisterschaften 1950, 1952, 1984, 1992 und 2007 mit ihren Autokorsos durch Stuttgart.

 

125 Jahre VfB Stuttgart
125 Jahre VfB Stuttgart

 

Darüber hinaus bietet das Museum zwischen 9 und 18 Uhr:

  • Begegnungen mit dem VfB Maskottchen Fritzle,
  • kostenlose Führungen für Kinder und Erwachsene,
  • Kinderprogramm (ab 8 Jahre) – Bau eines Viertaktmotors (mit Bausatz) sowie
  • Gewinne am Glücksrad und Rabatte im Museumsshop.

Lange Nacht der Museen

Das Mercedes-Benz Museum feiert durch die 20. Museumsnacht

Feiert mir uns gemeinsam den 20. Geburtstag der langen Nacht der Museen am 23. März 2019 in Stuttgart, bis in den Morgen hinein: Zusätzlich zum umfangreichen Programm von 19 bis 2 Uhr gibt es wieder die große AfterParty im Mercedes-Benz Museum mit dem Radiosender bigFM in der Passage von 23 bis 4 Uhr. Weitere Höhepunkte sind Führungen durch die Dauerausstellung zur Historie der Mobilität von 1886 bis in die Zukunft, die Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zur 125-jährigen Geschichte des VfB Stuttgart und der Blick in den Sternenhimmel von der Dachterrasse in Zusammenarbeit mit der Sternwarte Stuttgart.

Lange Nacht der Museen 2018
Lange Nacht der Museen 2018

Stuttgart. Für jede Menge Sternstunden sorgt das Mercedes-Benz Museum bei der diesjährigen Langen Nacht der Museen: Neben den Mercedes-Sternen von rund 160 Automobilen in der Dauerausstellung bietet das Programm am 23. März 2019 von 19 bis 2 Uhr auch den Blick in den Sternenhimmel selbst. Die Chance dazu gibt es auf der sonst nicht öffentlich zugänglichen Dachterrasse auf Ebene 8 des Museums. Dort baut die Sternwarte Stuttgart bei gutem Wetter bis 1:15 Uhr ihre Teleskope unter dem Motto „Über den Sternen – Blick in die Zukunft“ auf. Inklusive ist der faszinierende Blick über das Neckartal ganz ohne Fernrohr.

Lange Nacht der Museen 2018
Lange Nacht der Museen 2018

Zu den Höhepunkten des Besuchs im Mercedes-Benz Museum gehört am 23. März 2019 die überaus erfolgreiche Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zur 125-jährigen Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart. Ein FIFA Pro-Gamer des VfB Stuttgart ist von 19 bis 21 Uhr vor Ort, stellt sich den Fragen der Besucher und freut sich auf zahlreiche FIFA Live-Matches gegen Besucher, die ihr Talent an der Konsole unter Beweis stellen wollen.

125 Jahre VfB Stuttgart
125 Jahre VfB Stuttgart

Mit der eigens aufgebauten Tribüne bietet die Sonderausstellung im Collectionsraum 5 des Museums echte Stadionatmosphäre. Die Vereinsgeschichte setzen mehr als 100 Exponate in Szene, darunter sind Pokale, Meisterschalen, Trikots, Fußballschuhe, Wimpel und Spielerauszeichnungen, Fotos und Eintrittskarten sowie Originaldokumente. Und weil die VfB-Mannschaft stets im Zeichen des Sterns unterwegs ist, gehören Fahrzeuge von Mercedes-Benz aus den Meisterschaftsjahren des VfB Stuttgart (1950, 1952, 1984, 1992 und 2007) ebenfalls zur Sonderausstellung.

Die Lange Nacht der Museen 2019 beginnt im Mercedes-Benz Museum um 19 Uhr. Führungen zu Geschichte und Geschichten der Automobilität seit 1886 sowie zur Architektur des Museums starten um 19:15, 19:45, 21:15 und um 21:45 Uhr. Die Anmeldung ist am Abend direkt am Kassenring möglich, die Führungen dauern jeweils rund 75 Minuten. Dauerausstellung und Sonderausstellung sind bis 2 Uhr morgens geöffnet. Die letzte Aufzugfahrt in die Ausstellung findet um 1:15 Uhr statt.

Lange Nacht der Museen 2018
Lange Nacht der Museen 2018

Als gut gelaunten Abschluss des Abends bietet das Mercedes-Benz Museum ab 23 Uhr die längste Party der Nacht: Bei der AfterParty@Mercedes-Benz Museum in der Passage auf Ebene 0 des Museums wird bis 4 Uhr morgens getanzt und gefeiert. Für Musik und Moderation sorgt der Radiosender bigFM.

 

Lange Nacht der Museen 2018
Lange Nacht der Museen 2018
Lange Nacht der Museen 2018
Lange Nacht der Museen 2018

 

 

 

 

 

 

Bei der Langen Nacht der Museen präsentiert sich die Stuttgarter Kunst- und Kulturszene mit allen Facetten. Die teilnehmenden Institutionen und Orte werden dabei mit Bus- und Bahn-Shuttles vernetzt. Die Tickets für die Lange Nacht der Museen (Erwachsene 19 Euro, Kinder von sechs bis 14 Jahren 4 Euro) gelten am 23. März 2019 auch als Fahrkarten für den VVS.

Das Mercedes-Benz Museum ist in der Nacht des 23. März 2019 vom Stadtzentrum aus am schnellsten über die „Tour Neckar“ zu erreichen. Die Busse starten alle zehn bis 15 Minuten am Karlsplatz / Schlossplatz und fahren über die Willy-Brandt-Straße das Mercedes-Benz Museum an. Zurück geht es über Mercedesstraße, Badstraße und Willy-Brandt-Straße. Am Mercedes-Benz Museum ist auch der Umstieg in die „Tour Hafen“ möglich. Zusätzliche Shuttles zur AfterParty@Mercedes-Benz Museum fahren ab 2 Uhr zwischen Karlsplatz und Museum. Die letzte Rückfahrt vom Museum startet um 4:35 Uhr.


Carl und Bertha Benz, Tochter Klara sowie Fritz Held im Jahr 1894 bei einer Ausfahrt nahe Schriesheim, auf einem Benz Victoria.

Die Mobilitätspionierin Bertha Benz im Live-Hörspiel

Bertha Benz hat die Welt verändert. Ohne ihren Tatendrang wäre die Welt heutzutage eine andere. Bertha Benz hat anschaulich demonstriert, was die Erfindung ihres Ehegatten zu leisten im Stande ist.

Bertha Benz - Live-Hörspiel im Mercedes-Benz Museum

Wer die qualitativen Unterschiede der Lebensumstände der Menschen vor und nach der Erfindung des Automobils bemessen und die bemerkenswerte Geschichte dieser einzigartigen Frau nacherleben möchte, hat die Chance vom 3. bis 5. Mai im Casino des Mercedes-Benz Museums, an zwei Abend- und zwei Familienvorstellungen das von Angela Elis (Buchvorlage) und Günter Maurer inszenierte Live-Hörspiel zu sehen. Die Termine sind zum einen an Bertha Benz’ 170. Geburtstag sowie an ihrem 75. Todestag.

Save The Date

Aufführungstermine sind am 3. und 5. Mai 2019.

Der Vorverkauf startet am 27. Februar. Dazu bitte diesen Link anklicken:  mercedes-benz.com/museum

Live-Hörspiel „Mein Traum ist länger als die Nacht“

Stuttgart. Eine starke Geschichte, eine minimalistische Kulisse, fantasievoll erzeugte Geräusche und große Sprachkraft: Ein Live-Hörspiel kombiniert Elemente von Theater, Lesung und Hörspiel zu einer seltenen Bühnenform. Das zeigt vom 3. bis 5. Mai 2019 das Schauspieler-Trio Susanne Theil (Bertha Benz), Martin Bonvicini (Carl Benz) und Boris Rosenberger (verschiedene Rollen) mit dem Live-Hörspiel „Mein Traum ist länger als die Nacht“ im Mercedes-Benz Museum.
Das Stück nimmt das Publikum zurück ins späte 19. Jahrhundert und lässt es an der faszinierenden Lebensgeschichte der Mobilitätspionierin Bertha Benz teilhaben. Kinder ab acht Jahre werden bei den beiden interaktiven Familienvorstellungen selbst mit ins Geschehen eingebunden: Dann übernehmen sie es zum Beispiel, aus dem Publikum heraus, das Ensemble mit Hintergrundgeräuschen wie Dampfzischen und Windrauschen zu unterstützen.
Inszeniert hat den faszinierenden Stoff der Stuttgarter Regisseur und Autor Günter Maurer auf Grundlage des Buchs von Angela Elis „Mein Traum ist länger als die Nacht. Wie Bertha Benz ihren Mann zu Weltruhm fuhr“ (2010 erschienen bei Hoffmann und Campe).

Eine der großen Geschichten der Moderne

Bertha Benz

Geboren wird die Automobilpionierin am 3. Mai 1849 in Pforzheim als Bertha Ringer. Im Alter von 23 Jahren heiratet sie Carl Benz und wird auch geschäftlich zu seiner wichtigen Stütze: Bertha erkennt nach der Erfindung des Automobils im Jahr 1886, dass der wegweisenden Innovation unter anderem gute Öffentlichkeitsarbeit fehlt. Denn die Menschen stehen dem neuen Verkehrsmittel zuerst einmal ablehnend gegenüber.

So entschließt sich Bertha Benz im August 1888 zur Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim mit einem weiterentwickelten Patent-Motorwagen, dem Modell 3. Damit beweist sie, wie zuverlässig und einfach der Betrieb des Fahrzeugs ist und dass es eine längere Strecke zurücklegen kann. Diese Fahrt beschert Bertha Benz weltweiten Ruhm. Sie stirbt am 5. Mai 1944, zwei Tage nach ihrem 95. Geburtstag. Das Leben der Mobilitätspionierin ist eine der ganz großen Geschichten der Moderne.

1888, im Jahr der Fernfahrt von Bertha Benz

Die Schauspieler des Live-Hörspiels „Mein Traum ist länger als die Nacht“ zum Stück und zu ihren Rollen:

Susanne Theil

absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Freiburger Schauspielschule im E-Werk. Seit 2010 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin und ist regelmäßig als Synchronsprecherin unter anderem für den SWR tätig. „Eine Frau wie Bertha Benz spielen zu dürfen, ist ein echtes Geschenk. Sie ist willensstark, unerschrocken, emanzipiert, tatkräftig und geschäftstüchtig – dabei absolut modern und ihrer Zeit um einiges voraus. Mit welcher Stärke die nebenbei vielfache Mutter die treibende Kraft hinter ihrem Mann war, beeindruckt mich. Zu erleben, wie die Mischung aus Schauspiel und Sprache sowie natürlich der fantasievoll erzeugten Geräusche die Zuschauer in die Geschichte der Familie Benz mitnimmt, begeistert mich jedes Mal aufs Neue.“

Martin Bonvicini

schloss seine Schauspielausbildung 2012 an der Akademie für darstellende Kunst in Ulm ab. Seit 2014 ist er freischaffend und vorwiegend als Sprecher tätig. „An ‚Mein Traum ist länger als die Nacht‘ fasziniert mich vor allem der schnelle Wechsel zwischen Spiel und Technik, zwischen Figuren und Erzählparts. Oft macht man mehrere Dinge gleichzeitig – das ist eine ganz schöne Herausforderung und macht großen Spaß.“

Boris Rosenberger

absolvierte seine Schauspielausbildung in Stuttgart. Neben seiner Bühnenarbeit als freier Schauspieler war er auch in Fernsehproduktionen zu sehen, leitete eine Musicalproduktion mit Kindern und gibt Schauspielworkshops. „Das Leben von Bertha und Carl Benz in einem Live-Hörspiel erlebbar zu machen und dabei in so viele verschiedene Rollen zu schlüpfen, ist für mich selbst zu einem großen Erlebnis geworden. Das jetzt im Mercedes-Benz Museum, sozusagen am Ort der Mobilitätsgeschichte, zu präsentieren und den Zuschauern einen besonderen Spaß zu bereiten, ist mein Traum, der übrigens auch die Nacht überdauert.“


Fotos © Bildarchiv Mercedes-Benz Museum

Pause mit Patent-Motorwagen

Die beiden Familienvorstellungen finden am 4. Mai um 14 Uhr sowie am 5. Mai um 11 Uhr statt. Nach der Aufführung ist jeweils im Außenbereich des Mercedes-Benz Museums ein authentischer Nachbau des Benz Patent-Motorwagens in Betrieb zu erleben. Einzelne Mitfahrten sind möglich.

Auch bei den beiden Abendvorstellungen am 3. und 4. Mai um 19:30 Uhr gehört das erste Automobil der Welt dazu: In der Pause können die Gäste des Live-Hörspiels den Bereich Mythos 1 der Dauerausstellung mit dem dort ausgestellten Patent-Motorwagen sowie Gottlieb Daimlers Motorkutsche besuchen.

Exponate in der Mercedes-Benz Museum Dauerausstellung


Fotos © beejees

Karten und wichtige Informationen

Eintrittskarten für das Live-Hörspiel kosten für Erwachsene 14 Euro (ermäßigt 7 Euro), für Kinder bis einschließlich 14 Jahre ist der Eintritt kostenfrei. Sämtliche Tickets für das Live-Hörspiel berechtigen am selben Tag auch zum Besuch der Ausstellung des Mercedes-Benz Museums, welche bis 19:30 Uhr geöffnet bleibt. Erhältlich sind die Karten über die Webseite des Museums unter www.mercedes-benz.com/museum. Der Vorverkauf beginnt am 27. Februar.

Als Ansprechpartnerinnen und für weitere Rückfragen stehen ihnen Friederike Valet (+49 151 5862 2944)  friederike.valet@daimler.com und Miriam Weiss (+49 160 862 8913) miriam.weiss@daimler.com gerne zur Verfügung.


Porsche 550 Spyder

Glückwunsch und freier Eintritt für Porsche-Mitarbeiter

Der eine oder andere Besucher fragt sich aktuell, was denn ein Porsche 550 Spyder in der Rennkurve des Mercedes-Benz Museums macht? Die Fotomontage des ersten Rennsportwagens aus Zuffenhausen inmitten von Mercedes-Silberpfeilen ist ein Geburtstagsgruß an das Porsche Museum: „Gute Freunde sind immer willkommen.“ Das Mercedes-Benz Museum verbindet seine Glückwünsche zum zehnten Geburtstag des Porsche Museums am 31. Januar 2019 mit einer Einladung: Porsche-Mitarbeiter besuchen zehn Tage lang, bis zum 10. Februar 2019, das Mercedes-Benz Museum kostenfrei. Beide Museen arbeiten seit 2016 mit vergünstigten Eintritten zusammen.

 

Stuttgart -  „Wir gratulieren dem Porsche Museum herzlich zum Geburtstag und wünschen dem befreundeten Haus eine weiterhin so gute Entwicklung wie bisher“, sagt Christian Boucke, Leiter von Mercedes-Benz Classic. „Stuttgart hat mit dem Porsche Museum und dem Mercedes-Benz Museum gleich zwei international bekannte Automobilmuseen. Viele Besucher aus aller Welt kommen genau deshalb in unsere Stadt und besuchen beide“, sagt Boucke.

 

Partnerschaft zwischen Mercedes Benz und Porsche
Partnerschaft zwischen Mercedes Benz und Porsche

Zum Jubiläum lädt das Mercedes-Benz Museum alle Porsche-Mitarbeiter ein: An zehn Öffnungstagen des Museums, vom 31. Januar bis zum 10. Februar 2019, gilt bei Vorlage eines Mitarbeiterausweises freier Eintritt in das Mercedes-Benz Museum.

 

Die beiden Stuttgarter Automobilmuseen pflegen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ein Beispiel dafür ist die Kooperation bei den Eintrittspreisen seit 2016: Unter Vorlage der jeweiligen Eintrittskarte des anderen Museums erhalten Besucher eine Ermäßigung von 25 Prozent auf den regulären Eintrittspreis.

 

Die Verbindung der beiden Automobilmarken reicht jedoch viel weiter zurück. So ist Unternehmensgründer Ferdinand Porsche ab 1906 Technischer Direktor und ab 1917 Generaldirektor der österreichischen Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG). 1923 wird er Technischer Direktor und Vorstandsmitglied der DMG in Untertürkheim. Nach der Fusion mit Benz & Cie. zur Daimler-Benz AG, ist Porsche ab 1926 Mitglied in deren Vorstand und hat gleichberechtigt mit dem von Benz & Cie. kommenden Hans Nibel die Gesamtverantwortung für die Fahrzeugentwicklung.

Partnerschaft zwischen Mercedes Benz und Porsche
Partnerschaft zwischen Mercedes Benz und Porsche

In der Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums sind mehrere Fahrzeuge aus der von Porsche geprägten Ära zu erleben. Dazu gehören der Mercedes Targa-Florio-Rennwagen von 1924 (Raum Mythos 7), der Mercedes-Benz 12/55 PS von 1927 (Raum Collection 1) sowie der 1928 eingeführte Kompressor-Sportwagen Mercedes-Benz Typ SS (Raum Mythos 3).

 

Seit dem Markteintritt als Autohersteller nach dem Zweiten Weltkrieg ist Porsche ebenfalls im Motorsport zu Hause. Beide Marken fahren immer wieder große Erfolge ein und begegnen sich auch direkt im sportlichen Wettstreit. So trifft in der Vergangenheit beispielsweise der Porsche 550 Spyder bei der Mille Miglia 1955 auf den Mercedes-Benz 300 SLR. Auch in der Formel E gehen künftig Werkteams von Porsche und Mercedes an den Start.


Mercedes-Benz 600 vl silver TCE

Jay Leno: Biggest fan of his 1972 Mercedes-Benz 600

https://www.youtube.com/watch?v=4LnHdWgLlFI

Mercedes-Benz 600

Wir wollen an dieser Stelle einen großen Fan der Mercedes-Benz History Cars vorstellen, der uns mit seiner Begeisterung und Freude an seinem 600 mit dem Baujahr 1972 inspiriert hat. Jay Leno ist sicher nicht der einzige Fan, aber einer, der sich wie kaum ein anderer für sein "Baby" begeistern kann. Das Video wurde bereits 2014 auf Youtube veröffentlicht und wir wünschen ihm noch viel Spaß mit seinem Benz 600, wo immer Jay Leno sich im Moment gerade damit befindet.

for English speaking readers

We’d like to present a big fan of Mercedes-Benz History Cars who has inspired us with his joy and excitement for a Mercedes-Benz 600 built in 1972. Jay Leno for sure is not the only fan, but one with a lot of enthusiasm, excitement and ardour for his "baby".
The video was recorded and published in 2014 on Youtube and we wish him a lot of fun with this 600 Benz, wherever he will be at this moment.

Headerfoto: By Stahlkocher - Own work, CC BY-SA 3.0, Link


Das Team von Automuseum-Stuttgart wünscht Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

Merry Christmas 2019
Frohe Weihnachten und Gutes Neues Jahr, Merry Christmas & Happy New Year 2019

Wir wünschen allen Lesern und Besuchern von unserem Blog und unseren Seiten ein frohes Weihnachtsfest und gutes neues Jahr 2019.

Es gibt viele interessante Termine im Mercedes-Benz Museum im nächsten Jahr und natürlich wieder einige hochkarätige Veranstaltungstipps, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Alles Gute und herzliche Weihnachtsgrüße wünscht Ihnen das Team von Automuseum-Stuttgart

v.i.S.d.P. Bernd Schray

Illustration Mercedes-Benz 770 (Baujahr 1938) © beejees.communication gmbh


Konzertsommer 2018

Mercedes-Benz Konzertsommer 2019: Andreas Bourani

Über das Jahr 2018 könnte man sagen, dass es ein perfekter Traumsommer war. Die erste Juni Woche war heiß und sonnig und dann folgte ein schöner Tag auf den nächsten. Im Mercedes-Benz Museum startete der Konzertsommer mit Savas und Sila, Kontra K und Clueso. Aber dann kurz vor dem Start dann ein Dämpfer: Savas & Sido mussten ihr für den 5. Juli geplantes Konzert absagen. Schade, aber was danach an Konzerten folgte, war einfach nur Weltklasse und wir hoffen, im Jahr 2019 wird es genau so aufregend und impulsiv wie im Konzertsommer 2018.

Bühne frei

Der Konzertsommer im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart findet 2019 zum drittenmal statt. Wir sind alle gespannt darauf, wer uns den Sommer 2019 versüßen wird. Auf dem Museumsgelände in Bad Cannstatt sind vom 4. bis zum 7. Juli 2019 vier Konzerte mit deutschen Künstlern geplant. Schreibt Euch also diese Termine in den Kalender, wenn Ihr diese Highlights nicht verpassen wollt! Mit Andreas Bourani (4. Juli) steht das erste von vier Konzerten fest. Er eröffnet das  Konzert auf der großen Open-Air-Festivalbühne und präsentiert sich seinem Publikum mit neuen Songs. Große Erfolge feierte der Popmusiker mit „Nur in meinem Kopf“, „Auf uns“ und „Astronaut“ (zusammen mit Sido). Nach zweijähriger Live-Pause meldet sich der Sänger im Zuge seiner „Im Sommer 2019 Tour" erstmals wieder unter freiem Himmel zurück.

Die Bekanntgabe der weiteren Künstler erfolgt noch im November 2018. Vorverkaufsstart ist am 26. November 2018. Tickets gibt es online unter konzertsommer.com sowie an allen Vorverkaufsstellen. Der Eintritt zum Mercedes-Benz Museum ist für Konzertbesucher kostenfrei.

Tickets für alle vier Konzerte gibt es ab dem 26. November 2018 online unter www.konzertsommer.com sowie an allen Vorverkaufsstellen.

Premiere hatte der Mercedes-Benz Konzertsommer 2017 mit Auftritten von Freundeskreis, Rea Garvey, Teesy & Vona sowie Lina. 2018 gehörten der Rapper Kontra K und Singer-Songwriter Clueso zum Programm. In beiden Jahren bildete der große Kinder- und Familientag im und um das Mercedes-Benz Museum den Abschluss.

Die Organisatoren des Konzertsommer 2019

Mit dem Konzertsommer 2019 führen das Mercedes-Benz Museum und der Stuttgarter Konzertveranstalter Chimperator Live das 2017 gestartete Format gemeinsam mit Four Artists Events und der Stuttgarter Kommunikationsagentur 0711 Livecom fort.

Wir wünschen viel Spaß bei allen Aufführungen und sind natürlich auch vor Ort.


VFB Saisonauftakt 05.08.2018 Museumshügel Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Familienfest auf dem Museumshügel - VFB Stuttgart, Daimler und das Mercedes-Benz Museum feiern gemeinsam den Saisonauftakt

Bei bestem Wetter aka strahlendem Sonnenschein startete der VFB-Saisonauftakt pünktlich um 11 Uhr auf dem Mercedes-Benz Museumshügel zusammen mit der neuen Mannschaft, dem neuen Mannschaftsbus von Daimler, dem Trainerstab, den Fans und allen Partnern und Sponsoren, die extra für dieses Ereignis ein spannendes Programm bereitstellten, um die Fans bei Laune zu halten und in die kommende Saison zu starten.

Wie die Bilder zeigen, ist das perfekt gelungen und sämtliche Beteiligten waren sichtlich voll zufrieden über den erfolgreichen Auftakt.

Der neue Mannschaftsbus

Der neue VFB Mannschaftsbus
Der neue VFB Mannschaftsbus
Der neue VFB Mannschaftsbus
Der neue VFB Mannschaftsbus

Ein Highlight war der neue Mannschaftsbus, der komplett umlagert wurde. Grund dafür waren 40.000 Vereinsmitgliedernamen, die alle auf dem Bus verewigt worden sind. Jedes Mitglied wollte natürlich seinen Namen lesen und fotografieren. Eine gelungene Mitgliederbindung, die von den Fans entsprechend gewürdigt wurde. Der VFB Stuttgart kann sich glücklich schätzen, mit Daimler einen Sponsor im Rücken zu haben, der schon seit der Gründung der ersten Cannstatter Fussballvereine, die zum Zusammenschluss zum VFB Stuttgart führten, prominente Mitglieder der Familien Daimler und Maybach in ihren Reihen zu haben, die den Club entsprechend tatkräftig unterstützen. Der neue Bus ist ein Zeugnis dafür und viele andere Bundesligavereine beneiden den VFB um diese Partnerschaft.

Rund um den Bus gab es noch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Aktionsständen, Mitmachstationen und Gewinnspielen, die für lockere Unterhaltung sorgten. Und dann waren noch die Stände der Partner und Abteilungen des VfB. Wer sich hier langweilig fühlte war die Ausnahme von der Regel. Im Gegenteil. Man konnte nicht überall dabei sein und mitnehmen, was angeboten wurde.

Die Mannschaft präsentiert sich den Fans

VFB Saisonauftakt 05.08.2018 Museumshügel Mercedes-Benz Museum Stuttgart
VFB Saisonauftakt 05.08.2018 Museumshügel Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Frisch zurück aus dem Trainingslager bei Grassau in der Nähe des Chiemsee präsentierte sich der neue Kader den Fans. Gute Laune war angesagt und Ron-Robert Zieler, der Torhüter des VFB erntete großen Applaus auf die Frage des Moderators, welches Ereignis er als schönstes in Erinnerung habe und er den freien Nachmittag mit Ausflug zum Chiemsee nach der anstrengenden Trainingwoche erwähnte.

https://www.facebook.com/autolandtrophy/videos/1913908875334449/

Spannendes Rahmenprogramm zum Saisonauftakt

VFB Saisonauftakt 2018 /2019
VFB Saisonauftakt 2018 /2019

Fritzle machte den Auftakt und rockte die Fans. Stefan Randegger, der DJ des SWR, legte im Hintergrund "We are the Champions" und andere Hits aus den Hardrock Charts auf und heizte die Stimmung noch mehr an. Höhepunkt war natürlich der Auftritt der Legenden und es waren (fast) alle gekommen. Sogar Jürgen Klinsmann aus den USA ist extra eingeflogen, der zusammen mit dem magischen Dreieck aus Fredi Bobic, Krassimir Balakov und Giovane Elber und anderen ehemaligen Stars in der Legendenmannschaft anschließend im Stadion kickte und 3:2 gewann, oder 2:3 gewann !? Egal. Die Fans waren happy. Die Legenden auch.

Danke an Daimler und das Mercedes-Benz Museum

VFB Saisonauftakt 2018 /2019
VFB Saisonauftakt 2018 /2019

Diese Verbindungen sind in den letzten Jahren immer wertvoller geworden und dabei spielt sicher auch die räumliche Nähe zwischen dem VFB-Stadion, dem Hügel vor dem Mercedes-Benz Museum, der Daimler Hauptzentrale Untertürkheim und der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart eine wichtige Rolle. Denn das Gelände, auf dem diese Veranstaltung stattgefunden hat, ist in einer Großstadt der Größe Stuttgarts nicht so leicht zu finden. Die Stuttgarter Kickers oben in Degeloch in den Nähe des Fernsehturms finden nicht annähernd so ideale Bedingungen vor, um ihre Fans, Freunde und Sponsoren mit solch einer Infrastruktur bedienen zu können. Leider.

Das anschließende Testspiel gegen Atlético Madrid, der abschließende Höhepunkt des VFB Saisonauftakt an diesem Tag endete ausgeglichen 1 : 1 mit Toren von Didavi und Moya.

Die neue Saison kann kommen! Wir sind dabei!

VFB Saisonauftakt 2018 /2019
VFB Saisonauftakt 2018 /2019

Text und Fotos: © Bernd Schray