Im November 2020 kündigte Mercedes-Benz Grand Prix Ltd eine innovative Partnerschaft mit dem Mulberry Schools Trust an. In diesem Zuge hob das Team auch die Mulberry STEM Academy aus der Taufe, die ein Teil der Vision und des Engagements ist, um die Vielfalt und Integration in dem Team zu stärken.

Die Mulberry STEM Academy wurde von Lewis Hamilton und Toto Wolff im Rahmen eines virtuellen Events aus der Teamzentrale und den drei Mulberry Schulen in London ins Leben gerufen. Sie bietet spezialisierte Programme für junge Menschen, die Talent, Leidenschaft und Begabung in den STEM-Fächern (Science, Technology, Engineering und Maths) besitzen und ermöglicht diesen ein außerschulisches Programm, bei dem sie auf Berufsausbildung, spezialisiertes Lernen und Meisterkurse setzt.

Für die jeweils 20 verfügbaren Plätze in den Jahrgangsstufen 10 und 12 gingen mehr als 100 Bewerbungen von der Mulberry Academy Shoreditch, der Mulberry School for Girls und der Mulberry UTC ein. Nach einem gründlichen Auswahlprozess wurde der erste Jahrgang an STEM Teilnehmerinnen und Teilnehmern für einen Platz im diesjährigen Programm ausgewählt. Die Bewerbungsgespräche wurden per Videokonferenz durchgeführt, was die Herausforderung für die jungen Schülerinnen und Schüler noch größer machte.

Zum Start des Mulberry STEM Academy Programms nahmen die 40 erfolgreichen Schülerinnen und Schüler am Samstag, 27. Februar gemeinsam mit der Schulleiterin Dr. Vanessa Ogden und dem Mercedes F1-Team an einer virtuellen Veranstaltung teil. Sie wurden vom Technischen Direktor James Allison sowie vom Chief People Officer Paul Mills begrüßt und nahmen danach an einem motivierenden Career Talk mit vier früheren und aktuellen Berufsanfängern des Teams teil, die sich dazu bereit erklärt haben, Teil des animierenden STEM Programms zu werden. Das Ziel war es, den Mulberry Schülerinnen und Schülern das Team vorzustellen und sie bei ihren zukünftigen Bildungs- und Karriereentscheidungen zu inspirieren. Hierzu berichteten die Berufsanfänger des Teams über ihre Rollen, wie ihre Bildungsentscheidungen ihre Karrierewege beeinflusst haben und wie es ist, für ein Weltmeister-Team in der Formel 1 zu arbeiten. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler ihnen viele aufschlussreiche Fragen.

Die Mulberry STEM Academy fördert junge Menschen aus benachteiligten Personengruppen

Viele der Schülerinnen und Schüler im Mulberry Schools Trust sind schwarz, asiatisch, stammen aus ethnischen Minderheiten oder benachteiligten Personengruppen. Diese Gruppen sind unter den jeweiligen Arbeitskräften in qualifizierten STEM Branchen unterrepräsentiert*. Mercedes F1 und Mulberry hoffen, dass die Etablierung der Mulberry STEM Academy Schülerinnen und Schülern das Wissen, die Fähigkeiten, die Erfahrung und das Selbstvertrauen gibt, erste Schritte auf der Karriereleiter in Ingenieursberufen, im Design und in wissenschaftlichen Branchen zu unternehmen. So sollen sie zu zukünftigen Vorbildern für Gleichaltrige und jüngere Schülerinnen und Schüler im Mulberry Schools Trust werden.

Mulberry STEM Academy
Mulberry STEM Academy

Dr. Vanessa Ogden, CEO des Mulberry Schools Trust und Leiterin der Mulberry School for Girls sagte: „Ich freue mich sehr über den Erfolg unserer ersten gemeinsamen Veranstaltung mit Mercedes-Benz Grand Prix. Unsere Schülerinnen und Schüler der Mulberry STEM Academy waren begeistert, die Berufseinsteiger kennenzulernen, die alle sehr inspirierend auf sie gewirkt haben. Das hat ihre Fantasie angeregt und ihre Ambitionen vergrößert. Die Schülerinnen und Schüler hörten sich die unterschiedlichen Bildungswege interessiert an, die zu florierenden Karrieren in STEM-Bereichen führen können. Unsere jungen Menschen verdienen das Beste und wir wissen, dass die Teilnahme an qualitativ hochwertigen, animierenden Veranstaltungen wie dieser sie antreiben werden, sich schneller in ihre aufregende Zukunft zu stürzen und ihre Ziele zu erreichen. Wir freuen uns darauf, das Selbstvertrauen unserer Schülerinnen und Schüler in den kommenden Monaten weiter wachsen zu sehen, während sie das Programm durchlaufen.“

Lewis Hamilton berichtet über Wissbegierde der Mulberry Schülerinnen und Schüler

Paul Mills, Chief People Officer bei Mercedes-Benz Grand Prix Ltd sagte: „Ich habe die erste Veranstaltung im Rahmen unseres Mulberry STEM Academy Programms lange herbeigesehnt. Seit wir das Konzept im vergangenen Jahr entwickelt haben, habe ich mich am meisten darauf gefreut, an diesem Samstag den diesjährigen Jahrgang an Schülerinnen und Schülern kennenzulernen. Ich bin dem Mulberry-Team unheimlich dankbar. Sie haben sehr hart und mit riesiger Entschlossenheit gearbeitet, und zwar trotz der beträchtlichen Herausforderungen, denen sich alle Schulen im vergangenen Jahr gegenübergesehen haben. Trotzdem haben sie es uns ermöglicht, diesen Punkt so schnell zu erreichen. Ihr Einsatz war absolut bemerkenswert. Wir haben gemeinsam einen einzigartigen und aufregenden Lehrplan für unsere Schülerinnen und Schüler entwickelt, der so gestaltet wurde, dass er ihre Leidenschaft für die STEM-Fächer weiter entfacht, Selbstvertrauen aufbaut und ihnen Ambitionen für ihren zukünftigen Bildungs- und Karriereweg gibt. Obwohl wir sie leider nicht persönlich treffen konnten, waren ihre Begeisterung und Begabung zu spüren. Es war auch sehr schön, dass einige ehemalige Schülerinnen und Schüler aus dem Mulberry Schools Trust teilnehmen konnten, die jetzt STEM-Fächer an der Universität studieren und zusätzliche Einblicke und Zuspruch geben konnten. Im Namen aller bei Mercedes F1 möchte ich festhalten, dass wir hocherfreut über den Startschuss zu unserem Programm sind und wir freuen uns, die Schülerinnen und Schüler im Laufe des Jahres willkommen zu heißen und zu unterstützen. Vielen Dank an alle Beteiligten, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben, von den Lehrerinnen und Lehrern bis zu den Schülerinnen und Schülern, unsere Teammitglieder und den Vorstand des Mulberry Schools Trust für den erbrachten Einsatz.“

Mulberry STEM Academy
Mulberry STEM Academy

James Allison, Technischer Direktor sagte: „Ich fühle mich geehrt, dass ich gebeten wurde, an diesem Wochenende an der ersten Veranstaltung der Mulberry STEM Academy teilzunehmen. Toto und Lewis haben mir nach dem Launch im November vom Eifer und der Wissbegierde der Mulberry Schülerinnen und Schüler berichtet. Deshalb war ich sehr daran interessiert, diese Gruppe selbst kennenzulernen und herauszufinden, was sie dazu antreibt, ihre Samstage und Ferien zusätzlicher Bildung zu widmen – und ich wurde nicht enttäuscht. Die gezeigte Entschlossenheit und Begeisterung sowie die aufschlussreichen Fragen, die gestellt wurden, waren sehr inspirierend. Ich habe keinen Zweifel daran, dass alle Schülerinnen und Schüler, die wir am Samstag kennengelernt haben, eine erfolgreiche Zukunft vor sich haben. Ich hoffe, dass sie die heutige Präsentation noch mehr dazu ermutigt hat, STEM-Fächer an der Universität zu studieren. Ich freue mich darauf, zu sehen, wie sich das STEM Academy Programm in den kommenden Monaten weiterentwickelt und welche Fortschritte die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Arbeit Seite an Seite mit unserem Team und auch innerhalb unseres Teams machen werden.“

Mulberry STEM Academy
Mulberry STEM Academy

*Engineering, Großbritannien 2018:
9% sind schwarze oder asiatische Jugendliche oder gehören ethnischen Minderheiten an; 12% sind Frauen; 24% stammen aus sozialökonomisch schwachem Hintergrund

Über den Mulberry Schools Trust

Der Mulberry Schools Trust ist ein gedeihender Trust bestehend aus mehreren Hochschulen, der im Jahr 2016 in Tower Hamlets aus der Taufe gehoben wurde. Zur Schulfamilie gehören die Mulberry Academy Shoreditch, Mulberry School for Girls und Mulberry UTC. Derzeit arbeitet der Trust mit den örtlichen Behörden und dem Bildungsministerium daran, eine neue Schule (Mulberry Academy London Dock) in Wapping zu bauen. Der Trust glaubt an die Kraft lokaler Partnerschaften mit Familien, anderen Schulen und den Gemeinden, die er betreut.

Die Mulberry Academy Shoreditch und die Mulberry School for Girls wurden von Ofsted als ‘ausgezeichnet‘ bewertet und Mulberry UTC, eine noch relativ neue Schule, wurde zu Beginn dieses Jahres als ‚gut‘ bewertet. Die Leistungen und Fortschritte der Schulen innerhalb des Mulberry Schools Trust liegen im Bereich des GCSE und A Level deutlich über dem nationalen Durschnitt.

Der Trust ist stolz auf sein umfangreiches Partnernetzwerk, das sich über alle Schlüsselbereiche hinweg erstreckt: Bildung, Wirtschaft, Gemeinwesen und Kultur. Dazu zählen die University of Cambridge, der Prince’s Trust, Barts Health NHS Trust, Bank of America Merrill Lynch, the British Film Institute, the National Theatre und die WOW Foundation. Jede dieser Partnerschaften tragen zum Lehrplan bei und bereichern das Angebot für die Schüler. Sie stellen einen integralen Bestandteil des einzigartigen und inspirierenden Lernumfelds innerhalb des Trusts dar. Diese starken, gemeinschaftlichen Partnerschaften bieten den Schülerinnen und Schülern außergewöhnliche Möglichkeiten, die sie beim Lernen unterstützen und fördern. Darunter finden sich praktische Aktivitäten, Reisen, Motivations-Sprecher, Schulbesuche und Betreuung.

Über allem steht, dass die Aktivitäten innerhalb der Partnerschaften den Horizont der Schülerinnen und Schüler außerhalb des Klassenzimmers erweitern.